Schützenhaus Märwil. Noch genau ein Jahr dauert es bis zur Austragung des 70. Thurgauer Kantonalschützenfestes 2018. Mit dem symbolischen Startschuss aus einem Karabiner hat nun für die Organisatoren die Zeit «der Knochenarbeit» begonnen Schliesslich wolle man rund 7000 Schützinnen und Schützen ins Tannzapfenland holen, so OK-Präsident Bruno Lüscher.

 

Am Partner- und Sponsorenanlass des in genau einem Jahr stattfindenden 70. Thurgauer Kantonalschützenfestes fuhren die Organisatoren und die beauftragte «BBK – Agentur für Kommunikation AG» aus Sirnach ihr «Geschütz» auf: mit Hilfe des sorgsam ausgesuchten Organisationskomitees, den Verbandsgemeinden und den Trägervereinmitgliedern sei die Truppe vollständig. 15 OK Sitzungen gehörten bis dato zur Vorbereitung. Als Lanzenträgerin und offizielle Botschafterin des Festes konnte Bronzemedaillenträgerin Heidi Diethelm-Gerber gewonnen werden.

 

 

Zum «Coup» des Abends gehörte der Aufmarsch der Gewehrgriff Gruppe Schönholzerswilen. Stramme gestandene Mannen, einer davon in bekannter HD-Läppli Manier, dazu ein wortgewandter Feldweibel boten den Zuschauern einen Rückblick in den Drill der 40er Jahre – ganz im Sinne der legendären Defilées der Schweizer Armee. Es lag daher auch nahe, dass der offizielle Startschuss, der das letzte Jahr bis zu den Austragungen 2018 einläutete, aus einem Original Karabiner Jahrgang 1940 erfolgen sollte. Seit 25 Jahren paradiert und parodiert die Unterhaltungstruppe und erfreut auch mal als Abschluss einer Rekrutenschule die zukünftigen Soldaten.